Schröpfen


Schröpfen ist ein mehr als 5000 Jahre altes traditionelles Therapieverfahren. Durch das Schröpfen werden die Möglichkeiten, mit denen der Körper zur Abwehr von Krankheiten von Natur aus ausgestattet ist angeregt und unterstützt. Ziel des Schröpfens ist es, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu stärken und anzuregen. 

 

Das Schröpfen bewirkt eine intensive, lokale Tiefendurchblutung mit reflektorischer Wirkung auf die Organsysteme. Der Lymphfluss und der Stoffwechsel im behandelten Hautareal werden verbessert. In der betreffenden Region werden Verspannungen und Verhärtungen gelockert und Schmerzen gelindert. Ausserdem wird durch das Schröpfen das Immunsystem angeregt und das Nervensystem harmonisiert.  Bei konstitutioneller Schwäche kann das Schröpfen kräftigend und anregend wirken.

 

Anwendung:

  • Erkältungskrankheiten
  • rheumatische Beschwerden
  • schmerzhafte Verspannungen der Rückenmuskulatur
  • Schulter- Armsyndrom
  • Ischiasbeschwerden
  • chronische Schwächezustände
  • Verdauungsschwäche
  • Menstruationsprobleme
  • Schlafprobleme
  • Narben entstören
  • Cellulite
  • Unterstützung für Leber, Niere und Lunge
  • Stärkung des Immunsystems